zur Startseite: www.derKindergottesdienst.de

Paulus nimmt Abschied

(3. Missionsreise, Paulus auf dem Weg nach Jerusalem)


Bibeltext: Apg 20,13-21,14

Lehre: Sei bereit, Gottes Willen zu tun.


Bibelvers: Mt 6,10b (Luth): Dein Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden.


Lieder:


Spiele:


Aktionen:


Gesprächseinstieg:


Bastelideen:


Wiederholungsquiz:


  1. Bis wann wollte Paulus in Jerusalem sein? (Bis Pfingsten.)
  2. Wie hieß ein Begleiter von Paulus? (Lukas, Timotheus)
  3. Warum schickte Paulus seine Begleiter nach Ephesus? (Sie sollten die Ältesten der Gemeinde holen.)
  4. Was hatte Gott Paulus gezeigt, was in Jerusalem geschehen sollte? (Paulus würde gefangen genommen werden.)
  5. Was sagte Paulus den Ältesten? (Dass sie ihn nicht wieder sehen würden.)
  6. Warum konnte Paulus bereit sein, Gottes Willen zu tun? (Er wusste, dass Gottes Willen das Beste für ihn war.)
  7. Was kann man tun, wenn es einem schwer fällt, Gottes Willen zu tun? (Gott um Hilfe bitten.)
  8. Was baten die Christen von Tyrus Paulus? (Er solle nicht nach Jerusalem gehen.)
  9. Wie antwortete Paulus darauf? (Ich bin bereit, Gottes Willen zu tun.)
  10. Welchen Jünger besuchte Paulus in Cäsarea? (Philippus.)
  11. Was tat Agabus, der Prophet? (Er fesselte sich mit dem Gürtel von Paulus.)
  12. Was erklärte er dazu? (Der, dem der Gürtel gehört, wird so gefesselt werden.)

Info:

Philippus: Der Jünger Philippus, er wurde in Jerusalem als Diakon gewählt, begegnete später dem Kämmerer von Äthiopien (Apg 8), zog dann umher und predigte, bis er sich in Cäsarea niederließ (Apg 8,40).

Begleiter des Paulus: siehe Apg 20,4: Sopater, Aristarch, Sekundus, Gajus, Timotheus, Tychikus, Trophimus; außerdem Lukas (Verfasser der Apostelgeschichte, schreibt "wir")

Agabus - ein Prophet, der bereits in Apg 11,28 erscheint, wo er eine Hungersnot voraussagt.





Das Copyright dieser Karte liegt bei Sweet Publishing