zur Startseite: www.derKindergottesdienst.de

Bileam segnet Israel

(Balaams Segen)


Bibeltext: 4. Mose 23-24

Lehre: Gott will seine Kinder segnen.


Bibelvers: Römer 8,31b (Elb): Wenn Gott für uns ist, wer ist gegen uns?


Lieder:


Spiele:


Aktionen:


Bastelideen:


Wiederholungsquiz:


  1. Was sollte Bileam tun? (Er sollte das Volk Israel verfluchen.)
  2. Was musste Balak vorher noch tun? (7 Altäre bauen und darauf opfern.)
  3. Was tat Bileam, während Balak bei den Altären wartete? (Er bete zu Gott und fragte Gott, was er sagen soll.)
  4. Warum segnete Bileam das Volk Israel und konnte es nicht verfluchen? (Weil Gott das Volk gesegnet hat und niemand etwas dagegen tun will.)
  5. Was hat Gott seinen Kindern versprochen? (Dass er sie segnen will und ihnen Gutes tun will.)
  6. Welchen Vorschlag hatte Balak jetzt? (Er brachte Bileam an einen anderen Ort, wo er nur einen Teil von Israel sehen konnte. Dort sollte Bileam das Volk verfluchen.)
  7. Warum gab Gott Bileam wieder die gleiche Antwort? (Weil Gott nicht lügt und wenn er jemanden segnen will, dann tut er das auch.)
  8. Was tat Bileam beim dritten Mal nicht mehr? (Er fragte nicht mehr Gott, weil er Gottes Antwort kannte.)
  9. Bileam segnete das Volk Israel und was sagte er noch für die Zukunft voraus? (Aus Israel wird Jesus kommen, der über die ganze Welt herrschen wird.)
  10. Wie geht der Vers weiter: „Wenn Gott für uns ist“…? (Wer kann dann gegen uns sein (oder: wer ist gegen uns).)

Info:

Versuch einer Definition:
Segen bedeutet, dass Gott uns etwas Gutes tut. Und wenn wir jemanden segnen, dann wünschen wir ihm, dass Gott ihm Gutes tut.