zur Startseite: www.derKindergottesdienst.de

3. Gebot – Namen Gottes nicht missbrauchen

Bibeltext: 2. Mose 20,7; 3. Mose 24,10-23

Lehre: Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes nicht missbrauchen.


Bibelvers: 2. Mose 20,7 (Luth): Du sollst den Namen des HERRN, deines Gottes, nicht missbrauchen.


Spiele:


Aktionen:


Gesprächseinstieg:


Bastelideen:


Wiederholungsquiz:


  1. Wie heißt das 3. Gebot. (Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht missbrauchen.)
  2. Wie heißt Gottes Namen? (Jahwe.)
  3. Welche anderen Bezeichnungen gibt es für Gott? (z.B. Gott, Herr, Vater, Allmächtiger, Jesus.)
  4. Warum finden wir Gottes Namen in den meisten Bibel nicht? (Er wurde durch HERR ersetzt, aus Angst, seinen Namen zu missbrauchen.)
  5. Wie geht das 3. Gebot weiter? (Gott wird den nicht ungestraft lassen, der seinen Namen missbraucht.)
  6. Was tat einer der Männer, als zwei Männer bei den Israeliten stritten? (Er fluchte und lästerte Gottes Namen.)
  7. Was taten die Menschen, die das hörten? (Sie brachten ihn zu Mose.)
  8. Was wollte Mose tun? (Er wollte Gott um Rat fragen.)
  9. Wie antwortete Gott? (Der Mann muss sterben.)
  10. Was passiert, wenn du Gottes Namen missbrauchst? (Es tut Gott weh, aber du kannst ihn um Vergebung bitten.)