zur Startseite: www.derKindergottesdienst.de

Gestohlener Segen

(Jakobs Betrug)


Bibeltext: 1. Mose 27,1-28,5

Lehre: Vertraue auf Gott.


Bibelvers: Spr. 3,5 (Luth): Verlass dich auf den HERRN von ganzem Herzen, und verlass dich nicht auf deinen Verstand.


Lieder:


Spiele:


Aktionen:


Bastelideen:


Wiederholungsquiz:


  1. Worum bat Isaak seinen ältesten Sohn Esau? (Er solle ein Tier jagen und es ihm zubereiten, dann wolle er ihn segnen.)
  2. Was dachte Jakob, als er das hörte? (Ich habe das Erstgeburtsrecht gekauft, ich müsste den Segen bekommen.)
  3. Was sollte Jakob für seine Mutter Rebekka holen? (Zwei Ziegenböcke von der Herde, damit sie daraus ein Essen zubereitete.)
  4. Welche Sorge hatte Jakob, als seine Mutter sagte, er solle das Essen zu seinem Vater bringen? (Esau ist beharrt, er wird mich erkennen.)
  5. Was tat Rebekka deshalb? (Sie band Jakob die Ziegenfelle um die Hände und den Hals, damit er sich anfühlte wie Esau.)
  6. Was sagte Isaak, als er die Hände von Jakob gefühlt hatte? (Die Stimme hört sich zwar an wie die von Jakob, aber die Hände sind die von Esau.)
  7. Als Jakob seinen Vater küsste, was roch Isaak da? (Die Kleidung von Esau.)
  8. Womit segnete Isaak Jakob? (Er soll gute Ernten haben, viel Getreide und Wein und soll der Herr über seine Brüder sein.)
  9. Was tat Esau, als er von der Jagd kam? (Er bereitete das Essen vor und brachte es seinem Vater.)
  10. Was merkten Esau und Isaak endlich? (Dass Jakob sie überlistet hatte.)
  11. Was hätten Jakob und Rebekka tun können, statt diesen Betrug zu planen? (Sie hätten auf Gott vertrauen sollen.)
  12. Was musste Jakob anschließend tun? (Er musste vor seinem Bruder fliehen.)