zur Startseite: www.derKindergottesdienst.de

Hiobs Wiederherstellung


Bibeltext: Hiob 38-42

Lehre: Gott ist größer als alles.


Bibelvers: Psalm 86,10 (Elb): Denn groß bist du und tust Wunder, du bist Gott, du allein.


Wisst ihr noch, wie reich Hiob war? Er hatte 7000 Schafe, 3000 Kamele, 1000 Rinder und 500 Eselinnen. Hiob war sehr reich und hatte eine große Familie, 7 Söhne und 3 Töchter. Aber dann verlor Hiob alles, seinen Besitz und sogar seine Kinder. Und schließlich wurde Hiob noch krank. Könnt ihr euch das vorstellen, vorher war er der reichste Mann in Uz und nun war er der ärmste und war noch dazu schwerkrank. Hiob ging es schlecht.


Aber Hiob hatte Freunde. Elifas, Bildad und Zofar besuchten Hiob. Sie hatten gehört, was ihm passiert war und wollten ihn trösten. Als sie Hiob sahen, wie er dort im Staub saß, erschraken sie. Hiob sah wirklich schlecht aus. Seine Freunde setzten sich zu ihm. Sie wollten ihn trösten, aber sie merkten, dass eigentlich nichts ihn wirklich trösten kann. Deshalb schwiegen sie. Sie saßen einfach bei Hiob und weinten mit ihm. 7 Tage lang. Hiob tat es gut, seine Freunde um sich zu haben. Er war froh, nicht allein zu sein. Und schließlich, nach 7 Tagen, fing er an zu reden. Hiob klagte. "Es wäre besser, wenn ich gar nicht geboren wäre", sagte er. "Warum bin ich denn nicht schon bei der Geburt gestorben? Dann wären mir diese Leiden erspart geblieben."


Ging es dir schon mal so schlecht, dass du so etwas gedacht hast? Dachtest du schon mal, es sei besser, wenn du gar nicht geboren wärst? Ich weiß nicht, warum du so etwas denkst. Vielleicht ist dir etwas Schlimmes passiert. Vielleicht bist du ganz allein und niemand versteht dich. Aber wenn du so denkst, dann vergiss nicht, dass Gott immer noch größer ist. Gott ist immer noch größer als dein Leiden. Er ist immer noch größer als deine Einsamkeit. Gott war auch größer als Hiobs Leid. Gott war da im Leid.


Hiobs Freunde versuchten, Hiob zu helfen. Sie dachten, wenn es Hiob so schlecht geht, dann hat er bestimmt gesündigt. Nur deshalb lässt Gott zu, dass er so leidet. "Hiob, wenn jemand sündigt, dann wird er von Gott bestraft", erklärten sie. "Aber wenn du Buße tust, dann wird es dir wieder besser gehen." Stimmte das? Hatte Hiob gesündigt? Nein, trotz allem Leid war Hiob Gott treu geblieben. Aber seine Freunde konnten das nicht glauben. Hiob litt schon genug und jetzt verstanden ihn nicht einmal seine Freunde. Aber Hiob wusste, dass Gott größer ist als sein Leid. Deshalb wandte er sich an Gott. Deshalb klagte er Gott sein Leid. "Ich habe nichts Schlechtes getan", rief Hiob zu Gott. "Warum geht es mir denn so schlecht?" Gott ist der, an den wir uns immer wenden können. Du kannst Gott auch sagen, wenn du ihn nicht verstehst. Denn Gott ist größer als alles. Er ist größer als wir Menschen und deshalb versteht er uns auch, deshalb weiß Gott wie es dir geht.


Gott wusste, wie es Hiob geht. Er wusste, dass Hiob ihm treu geblieben war und ihn liebte. Und nun sprach Gott selbst zu Hiob. Denn auf einmal gab es einen großen Sturm. Und aus dem Sturm hörte Hiob Gottes Stimme. Was denkst du, was Gott Hiob sagten sollte, um ihn zu trösten? Vielleicht: Ich bin immer bei dir, hab keine Angst? Oder: Ich verstehe dich, ich weiß, wie es dir geht? Gott sagte etwas ganz anderes. Erst einmal stellte Gott Hiob Fragen: "Hiob, wo warst du, als ich die Erde geschaffen habe?" Was? Wo war denn Hiob wohl, als Gott die Erde gemacht hat? Hiob gab es damals doch noch gar nicht. Genau, Hiob gab es nicht, aber Gott gab es. Gott ist größer, weil es ihm schon immer gab. Schon kam Gottes nächste Frage: "Wer hat die Meere gemacht oder weiß, wo alles Wasser des Meeres herkommt?" Wer hat die Meere gemacht? Natürlich nicht Hiob. Er hätte es nicht gekonnt. Aber Gott. Gott ist größer, er ist so allmächtig, er hat die ganze Welt gemacht. Sollte er da nicht auch größer sein als Hiobs Leiden?


Gott sprach weiter: "Kannst du die Sterne aufgehen lassen, Hiob?" "Kannst du die Blitze aussenden?" "Kannst du die Wolken zählen?" Nein, natürlich kann Hiob das nicht. Kannst du es? Nein, natürlich auch nicht. Aber Gott kann es. Gott ist nämlich viel größer als Hiob und viel größer als du. Du kannst nicht alles verstehen. Aber Gott kann es. Langsam begann Hiob zu verstehen. Gott ist größer als alles. Gott ist der Schöpfer aller Dinge. Und er ist der Herr. Gott ist wirklich der Herr. Aber ist er auch dein Herr? Eigentlich hat Gott doch das Recht über alles zu regieren, denn ihm gehört alles. Aber lässt du ihn auch über dein Leben regieren? Wenn Gott noch nicht dein Herr ist, dann nimm ihn als Herr an. Dann sagte ihm, dass dein Leben ab jetzt ihm gehören soll. Sag ihm, dass er in deinem Leben bestimmen darf. Gott ist größer, deshalb lass ihn dein Herr sein.


Hiob erkannte immer mehr, dass Gott wirklich größer ist. Je mehr Fragen Gott ihn stellte, desto stiller wurde Hiob. Schließlich sagte er: "Ich bin eigentlich viel zu klein, um dir zu antworten. Ich habe geredet, aber jetzt schweige ich lieber. Denn du bist viel größer als alles." Dann sprach Gott noch ein zweits Mal aus dem Sturm zu Hiob. "Willst du mich anklagen?", fragte Gott. "Willst du beurteilen, ob ich etwas falsch mache oder nicht? Bist du etwas größer als ich?" Nein, natürlich war Hiob nicht größer als Gott. Deshalb konnte er auch Gott nicht verurteilen. Er konnte ja gar nicht alles wissen, was Gott wusste. "Du kannst alles", antwortete Hiob. "Nichts ist dir unmöglich. Du bist allmächtig." Hiob fühlte sich klein gegenüber Gott. Er wusste, dass er selbst eigentlich nichts war. Wie könnte er gegen Gott reden. "Ich habe nicht richtig geredet", bekannte Hiob. "Ich habe versucht, Dinge zu erklären, die mir eigentlich viel zu hoch sind. Denn du bist viel größer als wir überhaupt verstehen können. Ich bin schuldig vor dir."


Obwohl Hiob Gott liebte und sehr gottesfürchtig und gehorsam war, erkannte er, dass er im Vergleich zu Gott, schuldig war. Er wusste, dass Gott viel größer war als er und das er nie so gut und heilig wie Gott werden konnte. Gott ist einfach viel größer und höher. Allein Gott ist allmächtig, allein Gott ist heilig. Allein Gott ist Gott. Wir sind eigentlich nichts im Vergleich zu Gott. Hiob war nichts im Vergleich zu dem allmächtigen Gott. Das erkannte er. Aber dann sprach Gott wieder. Dieses Mal stellte Gott keine Fragen mehr, um seine Größe zu zeigen. Dieses Mal redete er zu Hiobs Freunden, zu Elifas, Bildad und Schuach. "Ihr habt unrecht geredet", wies er sie zurecht. "Bittet Hiob, dass er für euch betet."


Hiob staunte. Gerade eben noch hatte er erkannt, dass er eigentlich nichts ist im Vergleich zu Gott. Aber jetzt sagte Gott: "Hiob, du bist Wichtig. Dein Glaube ist besonders. Bete für deine Freunde." So ist Gott. Obwohl er größer als alles ist, ist ihm doch jeder einzelne Mensch unendlich wichtig. Du bist Gott wichtig. Er, der allmächtige Gott, liebt dich. Und du darfst zu ihm kommen, so klein du auch bist. Denn in Gottes Augen bist du nicht klein und unwichtig. Hiob war in Gottes Augen wichtig. Gott liebte Hiob. Hiob betete für seine Freunde.


Und nun griff der mächtige Gott selbst ein und half Hiob. Gott ist größer als alles, aber er interessierte sich die ganze Zeit für Hiob. Und ich denke, Gott hat nur darauf gewartet, dass die richtige Zeit kam, damit er Hiob helfen konnte. Jetzt tat er es. Hiob wurde wieder gesund. Er bekam wieder Freude im Leben. Er konnte wieder arbeiten und bald war er reicher als zuvor. Vorher hatte Hiob 7000 Schafe, jetzt hatte er 14000 Schafe. Vorher hatte er 3000 Kamele, nun waren es 6000. Statt der 1000 Rinder und 500 Eselinnen besaß er nun 2000 Rinder und 1000 Eselinnen. Gott segnete Hiob mit doppelt so viel Reichtum wie vorher. Auch Hiobs Familie wurde wieder größer. Hiob bekam weitere Kinder, bis er wieder 7 Söhne und 3 Töchter hatte. Seine Töchter waren die schönsten Frauen im ganzen Land Uz.


Gott ist größer als alles Leid. Er kann alles Leid wenden und alles wieder gut machen. Wenn du leidest, dann denke daran. Gott ist größer. Gott kann auch deine Situation verändern. Aber vergiss nicht, wie Hiob, Gott immer zu loben, egal, wie es dir geht. Denn Gott ist größer als alles und er meint es gut mit dir.